Login

Öffentliche Schweizer IT-Ausschreibungen und Zuschläge jeden Morgen in Ihrer Mailbox
Eine Dienstleistung von Noematica GmbH. Quelle: www.simap.ch

Abonnenten erhalten jede Ausschreibung und jeden Zuschlag übersichtlich dargestellt frühmorgens per E-Mail.

Ausschreibung 1064085: FA TRA Realisierung und Einführung SL 2019-2021, SW-Pflege und Support 2021-2026

Publiziert am 4.3.2019

Bundesamt für Strassen Abteilung Strassennetze (Bereich SSI)

Die Fachanwendung TRA ist seit 2010 beim ASTRA im Betrieb. Das System ist ein zentrales Element zur Erhaltungsplanung der Nationalstrassen und ist im ASTRA in der Gesamtsystemlandschaft MISTRA.

Die Fachanwendung wird beim BIT betrieben. Technologisch wurde das System auf der Microsoft .NET Technologie entwickelt und setzt unter anderem das Framework Silverlight für
die graphische Oberfläche ein. Silverlight wird von Microsoft und somit auch vom Betreiber (BIT) ab Ende 2021 nicht mehr unterstützt. Die betroffenen Anwendungen müssen aus diesem
Grund umgebaut und das entsprechende Framework abgelöst werden.

Das Pflichtenheft beinhaltet folgende Module:
Projekt: Realisierung und Einführung Ersatz Silverlight für die Jahre 2019 - 2021.
... (s. Details)

Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung) alternative text
Abgabetermin: in 40 Tagen
Zeit für Fragen: 5 Tage
Tags: IT-Dienstleistung
gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch

Offertphasen

Folgender Zeitplan wurde aus den simap-Publikationsdaten errechnet:

Fahren Sie mit der Maus über die Balken, um Termine und Zeitspannen zu sehen.

Zeitplan

DatumEreignisKommentar
4.3.2019Publikationsdatum
4.3.2019Ausschreibungsunterlagen verfügbar
3.5.2019Ende Bestellung Ausschreibungsunterlagen
29.3.2019Frist für FragenFragen sind in deutscher oder französischer Sprache unter www.simap.ch im "Forum einzureichen. Sie werden bis am 02.04.2019 allen Bezügern der Ausschreibungsunterlagen gleichlautend unter www.simap.ch im "Forum" beantwortet. Nach dem 29.03.2019 eintreffende Fragen werden nicht mehr beantwortet.
3.5.2019AbgabeterminFür vorbefasste Firmen gilt die Eingabefrist gemäss Ziffer 4.5.

Spezifische Fristen und Formvorschriften:
Es sind 2 Exemplare des Angebots (der Angebotsunterlagen) in Papierform und 1 in elektronischer Form (CD/DVD/USB-Stick) einzureichen.
Einreichung auf dem Postweg:
A-Post (Datum Poststempel einer Schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle; Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel). Die Anbieter bzw. der Anbieter
hat in jedem Fall den Beweis für die Rechtzeitigkeit der Angebotseinreichung sicherzustellen. Verspätete Angebote werden nicht mehr berücksichtigt. Auf dem Couvert ist neben der Projektbezeichnung deutlich der Vermerk "Nicht öffnen - Offertunterlagen" anzubringen.

Persönliche Abgabe:
Die Abgabe hat bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin während den Öffnungszeiten
der Loge (08:00: - 12:00 Uhr und 13:00 - 17:00 Uhr) gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung zu erfolgen (Adresse s. 1.2).

Übergabe an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz:
Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land, während den Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung, übergeben. Die Anbieter sind in diesem Fall verpflichtet, die Empfangsbestätigung vor dem Abgabetermin
per E-Mail der Beschaffungsstelle zu senden.

Auf Angebote, die per E-Mail oder Fax zugestellt werden, wird nicht eingetreten!
8.5.2019Offertöffnung
5.9.2019Geplanter Projektstart
31.12.2023Geplantes Projektende


Eignung, Zuschlag, Bedingungen

  • Offenes Verfahren
  • Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
  • Alle wirtschaftlich und technisch leistungsfähigen Firmen, die zudem die nachfolgenden Eignungsnachweise erbringen, sind aufgerufen, ein Angebot in CHF zu unterbreiten.
    EK1: Methodische und technische Leistungsfähigkeit
    EK2: Kapazität
    EK3: Wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit
    EK4: Lohngleichheit von Mann und Frau
  • ZK1 PREIS ZK2: ERFAHRUNG UND KOMPETENZEN DES TEAMS ZK2.1: Verantwortlicher Realisierung SL, SW-Pflege und Support: Aus- und Weiterbildung, Verfügbarkeit. Eine Referenz zur Rolle Projektleiter Entwicklung oder Verantwortlicher SW-Pflege und Support in einem in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen oder seit mindestens 1 Jahr laufenden Softwareprojekt oder Anwendung mit vergleichbarem Vorgehensmodell (HERMES und ALM) und vergleichbarer Grösse; ZK2.2: Softwarearchitekt .NET: Aus- und Weiterbildung, Verfügbarkeit. Eine Referenz zur Rolle Softwarearchitekt .NET in einem in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen oder seit mindestens 1 Jahr laufenden Softwareprojekt oder Anwendung mit vergleichbarer Technologie und Architektur; ZK2.3: Softwarearchitekt GIS: Aus- und Weiterbildung, Verfügbarkeit. Eine Referenz zur Rolle Softwarearchitekt GIS in einem in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen oder seit mindestens 1 Jahr laufenden Softwareprojekt oder Anwendung mit vergleichbarer Technologie und Architektur; ZK2.4: Qualitätsverantwortlicher Softwareentwicklung: Aus- und Weiterbildung, Verfügbarkeit. 1 Referenz zur Rolle Qualitätsverantwortlicher Softwareentwicklung in einem in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen oder seit mindestens 1 Jahr laufenden Softwareprojekt oder Anwendung mit vergleichbarer Grösse und vergleichbaren Qualitätsanforderungen; ZK3 AUFTRAGSANALYSE; Es werden folgende Punkte beurteilt: Verständnis der Organisation, der Aufgaben des Auftragnehmers, der Vorgehensmethode und der Arbeitstechniken. Welche technologischen Herausforderungen stellen sich bei der Ablösung Silverlight und mit welchen Lösungsansätzen können diese gemeistert werden? Wie erfolgen die Einarbeitung des Teams und der Aufbau der Infrastruktur? Welche Schritte braucht es und wer führt sie durch? Mit welchem Aufwand wird gerechnet und wie sieht der Terminplan dazu aus? Wie ist die Qualitätssicherung aufgebaut? Welche Tests auf Seite des Auftragnehmers tragen massgebend zu einer hohen Qualität des Systems bei? Wie können die geforderten Werkzeuge optimal für den Auftragserfolg genutzt werden? Welche weiteren Werkzeuge können hierzu einen Beitrag leisten? ZK4: PRÄSENTATION; Gesamtbeurteilung des Angebotes der unter ZK 2-3 aufgeführten Punkte. Die Präsentation ist durch die Schlüsselpersonen in den Sprachen Deutsch oder Französisch zu halten. Die Teilnahme von am Projekt nicht beteiligten Mitarbeitenden des Anbieters ist ausgeschlossen. Das ASTRA behält sich vor, nur diejenigen Anbieter zur Präsentation einzuladen, welche gemäss Zwischenstand vor der Präsentation noch eine Chance auf den Zuschlag haben. Die Präsentation findet im Zeitraum vom 03.06.2019 bis 07.06.2019 in den Räumlichkeiten des ASTRA statt. Die Präsentation dauert insgesamt maximal eine Stunde (Begrüssung 5‘, Präsentation 30‘, Fragen Vergabestelle 25‘). Die Einladungen erfolgen per E-Mail spätestens 5 Tage vor dem Präsentationstermin. Preisbewertung: Das tiefste bereinigte Angebot erhält die maximale Note (5). Angebote, deren Preis 100% oder mehr über dem tiefsten Angebot liegen, erhalten die Note 0. Dazwischen erfolgt die Bewertung linear (auf 2 Stellen nach dem Komma gerundet). Allfällig offerierte Skonti werden bei der Bewertung des Preises nicht berücksichtigt. Benotung der übrigen Zuschlagskriterien: Die Bewertung erfolgt immer mit Noten von 0 bis 5: 0 = Nicht beurteilbar; keine Angabe 1 = Sehr schlechte Erfüllung; ungenügende, unvollständige Angaben 2 = Schlechte Erfüllung; Angaben ohne ausreichenden Projektbezug 3 = Normale, durchschnittliche Erfüllung; Durchschnittliche Qualität, den Anforderungen der Ausschreibung entsprechend 4 = Gute Erfüllung; Qualitativ gut 5 = Sehr gute Erfüllung; Qualitativ ausgezeichnet, sehr grosser Beitrag zur Zielerreichung Sofern ein Hauptkriterium aus Subkriterien besteht, werden diese benotet. Die Punktzahl des Hauptkriteriums ergibt sich aus der Summe der Noten der Subkriterien multipliziert mit ihrer Gewichtung. Punkteberechnung: Summe aller Noten multipliziert mit ihrer Gewichtung (Maximalpunktzahl: Note 5 x 100 = 500 Punkte).
  • 30% 35%, unterteilt in 12% 8% 8% 7% 25% 10%
  • ZK1 PREISZK2: ERFAHRUNG UND KOMPETENZEN DES TEAMSZK2.1: Verantwortlicher Realisierung SL, SW-Pflege und Support:Aus- und Weiterbildung, Verfügbarkeit. Eine Referenz zur Rolle Projektleiter Entwicklung oder Verantwortlicher SW-Pflege und Support in einem in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen oder seit mindestens 1 Jahr laufenden Softwareprojekt oder Anwendung mit vergleichbarem Vorgehensmodell (HERMES und ALM) und vergleichbarer Grösse;ZK2.2: Softwarearchitekt .NET:Aus- und Weiterbildung, Verfügbarkeit. Eine Referenz zur Rolle Softwarearchitekt .NET in einem in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen oder seit mindestens 1 Jahr laufenden Softwareprojekt oder Anwendung mit vergleichbarer Technologie und Architektur;ZK2.3: Softwarearchitekt GIS:Aus- und Weiterbildung, Verfügbarkeit. Eine Referenz zur Rolle Softwarearchitekt GIS in einem in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen oder seit mindestens 1 Jahr laufenden Softwareprojekt oder Anwendung mit vergleichbarer Technologie und Architektur;ZK2.4: Qualitätsverantwortlicher Softwareentwicklung:Aus- und Weiterbildung, Verfügbarkeit. 1 Referenz zur Rolle Qualitätsverantwortlicher Softwareentwicklung in einem in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen oder seit mindestens 1 Jahr laufenden Softwareprojekt oder Anwendung mit vergleichbarer Grösse und vergleichbaren Qualitätsanforderungen;ZK3 AUFTRAGSANALYSE;Es werden folgende Punkte beurteilt:Verständnis der Organisation, der Aufgaben des Auftragnehmers, der Vorgehensmethode und der Arbeitstechniken.Welche technologischen Herausforderungen stellen sich bei der Ablösung Silverlight und mit welchen Lösungsansätzen können diese gemeistert werden?Wie erfolgen die Einarbeitung des Teams und der Aufbau der Infrastruktur? Welche Schritte braucht es und wer führt sie durch? Mit welchem Aufwand wird gerechnet und wie sieht der Terminplan dazu aus?Wie ist die Qualitätssicherung aufgebaut? Welche Tests auf Seite des Auftragnehmers tragen massgebend zu einer hohen Qualität des Systems bei?Wie können die geforderten Werkzeuge optimal für den Auftragserfolg genutzt werden? Welche weiteren Werkzeuge können hierzu einen Beitrag leisten?ZK4: PRÄSENTATION;Gesamtbeurteilung des Angebotes der unter ZK 2-3 aufgeführten Punkte. Die Präsentation ist durch die Schlüsselpersonen in den Sprachen Deutsch oder Französisch zu halten. Die Teilnahme von am Projekt nicht beteiligten Mitarbeitenden des Anbieters ist ausgeschlossen. Das ASTRA behält sich vor, nur diejenigen Anbieter zur Präsentation einzuladen, welche gemäss Zwischenstand vor der Präsentation noch eine Chance auf den Zuschlag haben.Die Präsentation findet im Zeitraum vom 03.06.2019 bis 07.06.2019 in den Räumlichkeiten des ASTRA statt. Die Präsentation dauert insgesamt maximal eine Stunde (Begrüssung 5‘, Präsentation 30‘, Fragen Vergabestelle 25‘). Die Einladungen erfolgen per E-Mail spätestens 5 Tage vor dem Präsentationstermin.Preisbewertung:Das tiefste bereinigte Angebot erhält die maximale Note (5). Angebote, deren Preis 100% oder mehr über dem tiefsten Angebot liegen, erhalten die Note 0. Dazwischen erfolgt die Bewertung linear (auf 2 Stellen nach dem Komma gerundet). Allfällig offerierte Skonti werden bei der Bewertung des Preises nicht berücksichtigt.Benotung der übrigen Zuschlagskriterien:Die Bewertung erfolgt immer mit Noten von 0 bis 5:0 = Nicht beurteilbar; keine Angabe1 = Sehr schlechte Erfüllung; ungenügende, unvollständige Angaben2 = Schlechte Erfüllung; Angaben ohne ausreichenden Projektbezug3 = Normale, durchschnittliche Erfüllung; Durchschnittliche Qualität, den Anforderungen der Ausschreibung entsprechend4 = Gute Erfüllung; Qualitativ gut5 = Sehr gute Erfüllung; Qualitativ ausgezeichnet, sehr grosser Beitrag zur ZielerreichungSofern ein Hauptkriterium aus Subkriterien besteht, werden diese benotet. Die Punktzahl des Hauptkriteriums ergibt sich aus der Summe der Noten der Subkriterien multipliziert mit ihrer Gewichtung.Punkteberechnung: Summe aller Noten multipliziert mit ihrer Gewichtung (Maximalpunktzahl: Note 5 x 100 = 500 Punkte).
  • Zuschlagskriterien:
    30% ZK1 PREIS
    35%,unterteiltin ZK2: ERFAHRUNG UND KOMPETENZEN DES TEAMS
    12% Aus- und Weiterbildung, Verfügbarkeit. Eine Referenz zur Rolle Projektleiter Entwicklung oder Verantwortlicher SW-Pflege und Support in einem in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen oder seit mindestens 1 Jahr laufenden Softwareprojekt oder Anwendung mit vergleichbarem Vorgehensmodell (HERMES und ALM) und vergleichbarer Grösse;
    8% Aus- und Weiterbildung, Verfügbarkeit. Eine Referenz zur Rolle Softwarearchitekt .NET in einem in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen oder seit mindestens 1 Jahr laufenden Softwareprojekt oder Anwendung mit vergleichbarer Technologie und Architektur;
    8% Aus- und Weiterbildung, Verfügbarkeit. Eine Referenz zur Rolle Softwarearchitekt GIS in einem in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen oder seit mindestens 1 Jahr laufenden Softwareprojekt oder Anwendung mit vergleichbarer Technologie und Architektur;
    7% Aus- und Weiterbildung, Verfügbarkeit. 1 Referenz zur Rolle Qualitätsverantwortlicher Softwareentwicklung in einem in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen oder seit mindestens 1 Jahr laufenden Softwareprojekt oder Anwendung mit vergleichbarer Grösse und vergleichbaren Qualitätsanforderungen;
    25% ZK3 AUFTRAGSANALYSE;
    10% ZK4: PRÄSENTATION;
  • Bietergemeinschaft: Zugelassen. Die Federführung muss einem Unternehmen der Bietergemeinschaft übertragen werden. Die weiteren Beteiligten sind in den Angebotsunterlagen bekannt zu geben. Mitglieder der Bietergemeinschaft dürfen nach Eingabe der Offerte nicht ausgewechselt werden.
  • Subunternehmer: Zugelassen. Subunternehmer können zu max. 50% beigezogen werden. Sie sind in den Angebotsunterlagen entsprechend aufzuführen. Angaben betreffend Subunternehmer werden mitbewertet.
  • Die Angebote sind vollständig ausgefüllt einzureichen. Abänderungen am Angebotstext sind nicht zulässig. Teilangebote sind ungültig und scheiden aus der Bewerbung aus.
  • Min. Gültigkeit des Angebots: 180 Tage
  • Geschäftsbedingungen:
    Gemäss vorgesehener Vertragsurkunde
  • Generelle Teilnahmebedingungen:
    Gemäss Ausführungen im Pflichtenheft
  • Keine Nachverhandlungen
  • Verfahrensgrundsätze:
    Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
  • Zahlungsbedingungen:
    30 Tage nach Rechnungseingang im ASTRA.
  • Die Vergütung und die Preise umfassen sämtliche Leistungen, die in den Ausschreibungsunterlagen genannt und zur Vertragserfüllung notwendig sind.
  • Die nachfolgenden Eignungsnachweise / Bestätigungen müssen zusammen mit den (vorgegebenen) Angebotsunterlagen eingereicht werden, ansonsten nicht auf das Angebot eingegangen werden kann.
    Zu EK1:
    EK1.1: Nachweis zur erfolgreichen Abwicklung von einem in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen oder seit mindestens 1 Jahr laufenden Softwareprojekt oder Anwendung mit vergleichbarem
    Vorgehensmodell (HERMES und ALM) und vergleichbarer Grösse.
    EK1.2: Nachweis zur erfolgreichen Abwicklung von einem in den letzten 5 Jahren abgeschlossenen oder seit mindestens 1 Jahr laufenden Softwareprojekt oder Anwendung mit vergleichbarer
    Technologie und Architektur.
    EK1.3: Bestätigung, dass der Lieferant die benötigte Basissoftware, Drittkomponenten und Werkzeuge (gem. Pflichtenheft) beschaffen kann und beschaffen wird.
    EK1.4: Die Projektsprache ist Deutsch. Bestätigung, dass der Verantwortliche „Realisierung SL, SW-Pflege und Support“ die Sprache Deutsch (mindestens Niveau C1) beherrscht.
    Zu EK2:
    Nachweis, dass der mittlere Jahresumsatz der letzten drei Jahre (2016 bis 2018) der Firma/Bietergemeinschaft grösser ist als der doppelte Jahresumsatz des Auftrages.
    Zu EK3:
    Handels- und Betreibungsregisterauszug, nicht älter als 3 Monate; Anbieterinnen und Anbietern aus dem Ausland reichen eine vergleichbare aktuelle, amtliche Urkunde des Auslandes ein.
    Zu EK4:
    Nachweis des Anbieters, dass er selber sowie die von ihm beigezogenen Dritten (Subunternehmer und Unterlieferanten) die Verfahrensgrundsätze gemäss Selbstdeklarationsblatt der
    Beschaffungskonferenz des Bundes BKB einhalten. Der Nachweis erfolgt mit rechtsgültiger Unterzeichnung des Selbstdeklarationsblattes der Beschaffungskonferenz des Bundes BKB.
    Link: https://www.beschaffung.admin.ch/dam/bpl/de/dokumente/Anbieter/Selbstdeklaration/Selbstdeklaration_allgemein.pdf.download.pdf/Selbstdeklaration_allgemein.pdf.
    Anbieter mit mehr als 50 Mitarbeitenden und deren Subunternehmen erster Stufe mit jeweils mehr als 50 Mitarbeitenden müssen zusätzlich zum Selbstdeklarationsblatt nachweisen, wie die Lohnpraxis überprüft wurde. Der Nachweis erfolgt per Selbsttest (Logib, Link: https://www.ebg.admin.ch/ebg/de/home/dienstleistungen/selbsttest-tool--logib.html). Der Nachweis kann auch durch Kontrollen staatlicher Behörden oder Lohnanalysen Dritter erfolgen.

Detailbeschreibung

Die Fachanwendung TRA ist seit 2010 beim ASTRA im Betrieb. Das System ist ein zentrales Element zur Erhaltungsplanung der Nationalstrassen und ist im ASTRA in der Gesamtsystemlandschaft MISTRA.

Die Fachanwendung wird beim BIT betrieben. Technologisch wurde das System auf der Microsoft .NET Technologie entwickelt und setzt unter anderem das Framework Silverlight für
die graphische Oberfläche ein. Silverlight wird von Microsoft und somit auch vom Betreiber (BIT) ab Ende 2021 nicht mehr unterstützt. Die betroffenen Anwendungen müssen aus diesem
Grund umgebaut und das entsprechende Framework abgelöst werden.

Das Pflichtenheft beinhaltet folgende Module:
Projekt: Realisierung und Einführung Ersatz Silverlight für die Jahre 2019 - 2021.
Betrieb: SW-Pflege und Support für die Jahre 2021- 2026.

Kategorisierung

Publikationsorgan: www.simap.ch

Die folgenden Stichwörter werden in simap angeführt: IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung.

Kontakt

Bundesamt für Strassen Abteilung Strassennetze (Bereich SSI)
FA TRA Realisierung und Einführung SL, SW-Pflege und Support
Mühlestrasse 2
3003 Bern
Email: info@astra.admin.ch
(Mail-Adresse codiert und gegen Spam geschützt.)

Link und Bestellung Unterlagen auf simap:
1064085 FA TRA Realisierung und Einführung SL 2019-2021, SW-Pflege und Support 2021-2026

Alle Angaben ohne Gewähr, bitte beziehen Sie sich ausschliesslich auf die Publikation in simap.ch!

Legende:

 Bund (Zentrale Bundesverwaltung)
 Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen
 Kanton
 Träger kantonaler Aufgaben
 Gemeinde/Stadt
 Träger kommunaler Aufgaben
 Ausland

 Ausschreibung abgeschlossen
 Ausschreibung abgebrochen