Login

Öffentliche Schweizer IT-Ausschreibungen und Zuschläge jeden Morgen in Ihrer Mailbox
Eine Dienstleistung von Noematica GmbH. Quelle: www.simap.ch

Abonnenten erhalten jede Ausschreibung und jeden Zuschlag übersichtlich dargestellt frühmorgens per E-Mail.

Ausschreibung 1076205: Phishing Service

Publiziert am 7.6.2019

armasuisse

Es geht darum über mehrere Jahre die Mitarbeiter des gesamten VBS (abzüglich besonders schützenswerter Bereiche, zB NDB, ZEO, MND. Liste ist nicht abschliessend) mittels Phishing-Kampagnen unterschiedlicher Ausprägung und Art (von rein digital bis physisch), unter Berücksichtigung der formell und technologisch aktuellsten Angriffsformen, das statistisch übliche Fehlverhalten der Mitarbeiter und der Vielfalt der militärischen und zivilen Bundesverwaltung zu einem messbar sichereren Umgang mit diesem Risiko zu sensibilisieren.

Auftraggeber: Bund (Zentrale Bundesverwaltung) alternative text
Abgabetermin: in 32 Tagen
Zeit für Fragen: 12 Tage
Tags: Software-Beschaffung, IT-Dienstleistung
gemäss Klassifizierung it-beschaffung.ch

Offertphasen

Folgender Zeitplan wurde aus den simap-Publikationsdaten errechnet:

Fahren Sie mit der Maus über die Balken, um Termine und Zeitspannen zu sehen.

Zeitplan

DatumEreignisKommentar
7.6.2019Publikationsdatum
27.6.2019Frist für FragenFalls sich beim Erstellen des Angebots Fragen ergeben, sind diese ausschliesslich mittels anonymisiertem Forumseintrag im Frageforum simap.ch zu stellen. Für jede Frage ist ein separater Forumseintrag zu erstellen (pro Eintrag eine Frage). Die Fragen werden im Frageforum simap.ch beantwortet. Sämtliche Fragen und Antworten können von allen Anbietern, welche die Ausschreibungsunterlagen bezogen haben, eingesehen werden.
Es liegt in der Verantwortung des Anbieters, sich über allfällige Einträge im Frageforum zu informieren.
17.7.2019AbgabeterminEinreichungsort: vgl. Ziffer 1.2
Zur Einhaltung der Eingabefrist ist folgendes zu beachten:

a) Bei Abgabe an armasuisse
Bei Abgabe an der Loge des Verwaltungsgebäudes armasuisse, Guisanplatz 1, 3003 Bern, z. H. CC WTO armasuisse, sind folgende Punkte zu beachten:
- Öffnungszeiten der Loge: 07.00 - 17.00 h
(ausserhalb dieser Zeiten kann kein Angebot abgegeben werden)
- Die Abgabe hat bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin bis 16.00 Uhr gegen
Ausstellung einer Empfangsbetätigung der armasuisse zu erfolgen.

b) Bei Einreichung auf dem Postweg:
Massgebend ist der Poststempel oder Strichcode-Beleg des Versanddienstleisters (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel).

c) Bei Übergabe an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz:
Massgebend ist die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung. Die Empfangsbestätigung ist spätestens bis zum Abgabetermin des Angebots an die unter Ziffer 1.2 genannte E-Mail-Adresse zu senden.
22.7.2019Offertöffnung


Eignung, Zuschlag, Bedingungen

  • Offenes Verfahren
  • Ausschreibung gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag
  • Alle wirtschaftlich leistungsfähigen Unternehmen, welche die nachfolgenden Eignungskriterien bzw. -nachweise gemäss Ziffer 3.8 erfüllen, sind aufgerufen, ein Angebot in CHF zu unterbreiten.
  • Preis Qualität
  • 40 60
  • PreisQualität
  • Zuschlagskriterien:
    40% Preis
    60% Qualität
  • Bietergemeinschaft: Zugelassen. Nimmt der Anbieter als Bietergemeinschaft am Verfahren teil, muss er die Unternehmung bezeichnen, welche die Federführung übernimmt (inkl. Stellvertretung, Koordination). Der Anbieter führt alle an der Bietergemeinschaft Beteiligten mit den ihnen zugewiesenen Rollen im Angebot auf. Ein Wechsel der Federführung während dem Ausschreibungsverfahren ist der Vergabestelle umgehend schriftlich an die Adresse unter Ziffer 1.2 mitzuteilen.
  • Subunternehmer: Zugelassen. Zieht der Anbieter zur Leistungserfüllung Subunternehmer bei, übernimmt er die Gesamtverantwortung. Er führt alle beteiligten Subunternehmer mit den ihnen zugewiesenen Rollen im Angebot auf. Subunternehmer dürfen nach Ablauf der Angebotseingabefrist bis zur Vertragsunterzeichnung nicht mehr geändert werden.
  • nicht zugelassen
  • nicht zugelassen
  • Min. Gültigkeit des Angebots: 6 Monate
  • Keine Nachverhandlungen
  • Verfahrensgrundsätze:
    Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.
  • Die nachfolgend aufgeführten Eignungskriterien bzw. -nachweise müssen vollständig und ohne Einschränkung und Modifikation mit der Unterbreitung des Angebots bestätigt werden bzw. beigelegt und erfüllt werden, ansonsten wird nicht auf das Angebot eingegangen
    E1 Betreibungs- und Handelsregisterauszug: Betreibungsregister- und Handelsregisterauszug oder gleichwertig anerkannte Urkunde des Auslands, welche belegt, dass beim Anbieter keine Steuer- oder Sozialabgabeschulden vorhanden sind (nicht älter als 3 Monate, massgebend ist der Stichtag des Eingabedatums).
    E2 Lieferantenselbstdeklaration: Vollständig ausgefüllte und rechtsgültig unterzeichnete Lieferantenselbstdeklaration Beilage 1.1
    E3 a) Einhaltung von Verfahrensgrundsätzen: Der Anbieter bestätigt, dass er selber sowie die von ihm beigezogenen Dritten (Subunternehmer und Unterlieferanten) die Verfahrensgrundsätze gemäss Selbstdeklarationsblatt (Beilage 1.1.1) der Beschaffungskonferenz des Bundes BKB einhalten. b) Zusätzlicher Nachweis der Einhaltung der Lohngleichheit von Frau und Mann: Anbieter mit mehr als 50 Mitarbeitende und deren Subunternehmen erster Stufe mit jeweils mehr als 50 Mitarbeitenden müssen zusätzlich zum Selbstdeklarationsblatt nachweisen, wie die Lohnpraxis überprüft wurde.
    E4 Gesamtverantwortung für vorliegendes Projekt: Der Anbieter bestätigt, die Gesamtverantwortung für das vorliegende Projekt zu übernehmen, d.h. insbesondere, dass der Anbieter der alleinige Vertragspartner der Vergabestelle ist. Allfällig Beteiligte sind mit den ihnen zugewiesenen Rollen und Funktionen in Beilage 1.1 aufzuführen.
    E5 Geheimschutzverfahren / Personensicherheitsüberprüfung: Der Anbieter ist einverstanden, sich dem Geheimschutzverfahren zu unterziehen, welches verschiedene Sicherheitsmassnahmen umfasst (vgl. VO über das Geheimschutzverfahren, SR 510.413). Die Informationsschutzvorschriften des Bundes (insbesondere die Verordnung über den Schutz von Informationen des Bundes, SR 510.411) sind anzuwenden.
    E6 Kontaktperson Ausschreibungsverfahren: Nachweis einer einzigen Kontaktadresse (single point of contact SPOC) während des Ausschreibungsverfahrens.
    E7 Kontaktperson Dienstleistungen: Bestätigung einer einzigen Kontaktadresse (Single point of contact) für alle Geschäftsprozesse wie Technischer Support, Bestellungen, Zahlungsverkehr, Serviceleistungen. (Angabe des Namens der Person)
    E8 Vertragsentwurf: Der Anbieter bestätigt die uneingeschränkte Akzeptanz des Vertragsentwurfs gemäss Beilage 4.0
    E9 Erfahrung mit grossen Firmen und / oder Verwaltungen: Der Anbieter verfügt über mehrjährige (min. 2 Jahre) Erfahrung in Zusammenarbeit mit grossen Firmen und/oder Verwaltungen, kennt entsprechend Verfahren, Prozesse und Sicherheitsauflagen und kann Erfahrungen in der Digitalisierung, Textredaktion und Profilkonstruktion nachweisen. Eine Erfahrung ist vergleichbar, wenn der Auftraggeber nachweislich mit Firmen oder Ämtern zusammengearbeitet welche mindestens 1500 Mitarbeiter in einen Anstellungsverhältnis aufweisen.
    E10 Referenznachweise: Der Anbieter bestätigt, dass er über mehrjährige Erfahrung in der Durchführung von Phishing-Aktionen unterschiedlicher Art und Form verfügt und in der Auswertung der Resultate geübt ist. Ein Auftrag ist vergleichbar, wenn er die Leistungen und Anforderungen gemäss dem Leistungsbeschrieb erfüllt.
    E11 Qualitätsmanagement: Der Anbieter verfügt über ein Qualitätssicherungssystems z. B. nach ISO 9001.
    E12 Datenschutz: Der Anbieter bestätigt, dass er die gesetzlichen Bestimmungen insbesondere zu Datenschutz und Datensicherheit kennt und einhält. https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19920153/quotes.html
    E13 Interventionszeit: Der Anbieter verfügt über eine personelle Verfügbarkeit zur Überwindung von Vorfällen innerhalb 6h direkt am Standort Bern und innerhalb 1h telefonisch/per e-Mail zu Bürozeiten (0800-1700).

Kategorisierung

Die folgenden Stichwörter werden in simap angeführt: Softwarepaket und Informationssysteme, IT-Dienste: Beratung, Software-Entwicklung, Internet und Hilfestellung.

Kontakt

armasuisse
Projekt: Phishing Service
Guisanplatz 1
3003 Bern
Email: wto@armasuisse.ch
(Mail-Adresse codiert und gegen Spam geschützt.)
Web: www.armasuiss.ch

Link und Bestellung Unterlagen auf simap:
1076205 Phishing Service

Hintergrundinfos

(für Archivabonnenten)

armasuisse:
Auftraggeberstatistik anschauen

Alle Angaben ohne Gewähr, bitte beziehen Sie sich ausschliesslich auf die Publikation in simap.ch!

Legende:

 Bund (Zentrale Bundesverwaltung)
 Dezentrale Bundesverwaltung / öffentlich rechtliche Organisationen
 Kanton
 Träger kantonaler Aufgaben
 Gemeinde/Stadt
 Träger kommunaler Aufgaben
 Ausland

 Ausschreibung abgeschlossen
 Ausschreibung abgebrochen